Überspringen zu Hauptinhalt

Franco Donatoni: About …

Konzert IV – Samstag, 29.09.2018, 20:00 Uhr, Theater in Kempten
Franco Donatoni (1927-2000): »About …« (1979) für Gitarre, Violine und Viola

Franco Donatoni (Foto Wikipedia, gemeinfrei)Der aus Verona stammende Franco Donatoni, ausgebildet in seiner Heimatstadt, Mailand und Bologna, war von 1953 bis 1978 an den Konservatorien in Bologna, Turin und Mailand als Lehrer aktiv. Im Jahr 1978 trat er die Nachfolge Goffredo Petrassis als Kompositionsprofessor an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom an. Donatoni war ein gefragter Leiter von Seminaren und Meisterklassen für Komposition in Europa und in den USA. Serielle Musik und »Kranichsteiner Avantgarde« waren nicht unbedingt seine Sache. Er orientierte sich in seinen beiden Bühnenwerken und seinen vielfältigen Ensemblestücken zeitlebens an tonalen Formen, die er mit großer Freiheit verarbeitete. Dabei war ihm die kreative Beschäftigung mit der Tradition sehr wichtig. Auch als Autor musikphilosophischer Bücher wie »Antecedente X« (1980) ist Donatoni von Bedeutung. In diesen entwarf er poetologische Denkformen, die oft literarisch-künstlerischen Eigenwert haben. Besonders gerne spielte er mit musikalischen Techniken und Worten.

»About …« (1979) für Gitarre, Violine und Viola

Viele von Donatonis kurzen Stücken zeichnen sich durch konzise Aussagekraft und überraschende Akzente aus, so auch »About …« für die von Paganini geliebte Besetzung Gitarre, Violine und Viola. In freier Tonalität entsteht ein feines Klangpanorama. Das Stück ist einem Vorgänger, Vorbild und Freund, Goffredo Petrassi (1904 – 2003), gewidmet. Petrassi verband in seiner Ästhetik Neoklassizismus und serielle Techniken auf originelle Weise.

Gottfried Franz Kasparek

 

An den Anfang scrollen