skip to Main Content

Virginia Guastella: The House of Sleep (2018) – Uraufführung

Konzert IV – Samstag, 29.09.2018, 20:00 Uhr, Theater in Kempten
Virginia Guastella (*1979): »The House of Sleep« (2018) für Violine und Klavier (Uraufführung)

Virginia Guastella, Composer-in-Residence CLASSIX Kempten 2018Die Komponistin zu ihrem neuen Stück: »Die Inspirationsquelle ist ein Buch des englischen Dichters Jonathan Coe. Sein Roman ›The House of Sleep‹ (Anm. auch auf deutsch erhältlich, ›Das Haus des Schlafes‹) ist eine Art Entwicklungsgeschichte, in der es um Traum und Wirklichkeit geht. Es gibt darin eine Fülle von Personen mit packenden Charakteren und vielen Fakten. Mein Stück, in dem ich mich gleichsam selber in das mysteriöse Haus begebe, in dem Coes Erzählung spielt, wird eine Mischung aus festgelegten Teilen und Improvisation. Bruno Maderna, ein großes Vorbild für mich, hat Ähnliches mit seiner ›Serenata per un satellite‹ versucht. Ich schreibe für dieses Stück bewusst Avantgardemusik, die viele Kombinationen offen und im Spannungsfeld zwischen ausnotierten Klängen und Spontaneität auch Techniken des Free Jazz hörbar werden lässt.«

Gottfried Franz Kasparek

Mehr zur Vita von Virginia Guastella und ein Interview finden Sie hier …

 

 

Back To Top