skip to Main Content

Virginia Guastella: Une vague peut en cacher une autre

Virginia Guastella, Composer-in-Residence CLASSIX Kempten 2018Im Klaviertrio »Une vague peut en cacher une autre« steht ein Großer der Vergangenheit, ein Klassiker der Moderne im Mittelpunkt: Maurice Ravel. Das Auftragswerk von »Musiche in Mostra« in Turin wurde ebendort, in der Accademia Albertina, 2016 vom Fontana Mix Ensemble Trio aus der Taufe gehoben. »Das Material meines Stücks entstammt Ravels Klaviertrio«, so die Komponistin, »ich verwende allerdings nur kleine Fragmente daraus. Es geht darin um eine Konzeption des Begriffs Zeit. Und wie der Titel sagt – eine Welle kann eine andere verbergen. Mein Stück ist sozusagen die Antwort auf das Trio von Ravel.« Es ist eine Musik der Unruhe, nervös, aber geschmeidig. Aus Streicherflirren über dumpfen Klavierakkorden erhebt sich ein wiegendes Motiv, das zum hämmernden Finale führt.

Gottfried Franz Kasparek

Mehr zur Vita von Virginia Guastella und ein Interview finden Sie hier …

Back To Top