skip to Main Content

Dan Zhu, Violine

Dan Zhu, Violine

Dan Zhu, Violine

Dan Zhu ist heute weithin als einer der besten chinesischen Musiker auf der internationalen Bühne in Nordamerika, Europa und Asien anerkannt. Er spielte solistisch u. a. unter Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Zubin Mehta, Philippe Entremont, Krzysztof Penderecki, Carl St. Clair und Long Yu und wurde eingeladen, auf renommierten Festivals wie den Salzburger Festspielen, Tanglewood, Marlboro, Menton, Schleswig-Holstein, Prades-Casals, Ravinia und Spoleto teilzunehmen und Meisterklassen zu geben.

Jüngste Konzertengagements als Solist gab es mit der Camerata Salzburg bei den Salzburger Festspielen, mit dem National Symphony Orchestra in Washington, dem Schleswig-Holstein Festival Orchester, dem Vancouver Symphony Orchestra und im Theâtre des Champs-Elysees. Kammermusikalische Highlights waren: Klaviertrio mit Lang Lang in Los Angeles, Duo mit Christoph Eschenbach im Kennedy Center und im Pekinger National Center for the Performing Arts, mit Peter Frankl in Washington und mit Philippe Entremont in Paris.

Als gebürtiger Pekinger hatte Dan Zhu mit neun Jahren seinen ersten öffentlichen Auftritt mit Mendelssohns Violinkonzert. Weitere Stationen waren der Studienbeginn am Central Conservatory of Music in Peking mit 12 Jahren, vier Jahre später das Alexis-Gregory-Stipendium und weitere Studien am Mannes College of Music in New York sowie der Gewinn mehrerer renommierter internationaler Wettbewerbe, darunter Reine Elisabeth Brüssel, Montréal, Sendai und China International.

Dan Zhu spielt derzeit eine Carlo Antonio Testore Violine von 1763, eine großzügige Leihgabe der Alexis Gregory Foundation.

Zur Website von Dan Zhu, Violine

Back To Top