skip to Main Content

Rinat Ibragimov, Kontrabass

Rinat Ibragimov, Kontrabass

Rinat Ibragimov, Kontrabass

Man kennt Rinat Ibragimov sowohl als Ersten Kontrabassisten eines der weltweit führenden Orchester, des London Symphony Orchestra, wie auch als Instrumentalsolisten und Lehrer.

Er studierte am Ippolitov-Ivanov College bei Georgy Favorsky und am Moskauer Tschaikovskij Konservatorium bei Professor Eugeny Kolosov. Er errang erste Preise beim All Soviet Union Kontrabasswettbewerb (1984) und beim internationalen Giovanni Bottesini Wettbewerb in Parma/Italien (1989).

Von 1983 bis 1997 arbeitete er als Erster Kontrabassist beim Orchester des Bolshoi Theaters, bei der Academy of Ancient Music, den Moskauer Solisten und den Solisten der Moskauer Philharmonie. Zwischen 1991 und 1997 war er Kontrabasslehrer am Moskauer Konservatorium, am Musikkollegium des Moskauer Konservatoriums und an der Central Specialist Music School.

Seine Aufnahmen: eine CD mit Kontrabassmusik von Giovanni Bottesini (aufgenommen in Paris 1995) und eine CD mit Werken russischer Komponisten, aufgenommen mit den Solisten des Bolshoi Theaters (Moskau 1991).

Nach seiner Ausbildung als Dirigent bei Dmitri Kitaenko und Igor Dronov am Moskauer Tschaikovskij Konservatorium wurde Rinat Ibragimov eingeladen, die Leitung und künstlerische Direktion der Moscow Instrumental Capella zu übernehmen, eine Stellung, die er zwischen 1995 und 1998 innehatte. Er arbeitet noch immer regelmäßig mit dem Ensemble als Dirigent und Solist zusammen.

Seit 1996 ist Rinat Ibragimov Erster Kontrabassist des London Symphony Orchestra. Darüber hinaus ist er Professor an der Guildhall School of Music and Drama seit 1999 und Professor am Royal College of Music seit 2007.

Zur Website von Rinat Ibragimov

Back To Top