skip to Main Content

Guy Ben-Ziony, Viola

Guy Ben-Ziony, Viola

Guy Ben-Ziony, Viola

Guy Ben-Ziony wurde 1974 in Israel geboren. Im Alter von 9 Jahren begann er mit dem Violinspiel und wechselte mit 13 zur Viola. Er studierte in Israel bei Prof. Chaim Taub, in Frankfurt bei Prof. Tabea Zimmermann und in Leipzig bei Prof. Tatjana Masurenko.

Ben-Ziony spielt regelmäßig als Solobratschist der Camerata Salzburg, und wird oft von Orchestern wie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Kremerata Baltica und der Camerata Nordica (Schweden) als Solo Gastbratschist eingeladen. Seit 2006 ist er Professor für Viola und Kammermusik an der Hochschule für Musik »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. Er leitete Meisterkurse in Schweden, Israel, Österreich, Ungarn und der Türkei.

Er spielte als Solist mit vielen israelischen und europäischen Orchestern, darunter dem Kammerorchester von Israel, den Tel Aviv Soloists und dem I.D.F. Chamber Orchestra (unter der Schirmherrschaft von Isaac Stern). Sein Debüt mit dem Bartók-Konzert gab er in Leipzig unter Daniel Harding.

1998/99 war Ben-Ziony Mitglied des Zapolski-Quartetts Kopenhagen mit dem er Aufnahmen für die Labels Chandos und Classico machte. Auftritte mit anderen Kammermusikensembles führten Ben-Ziony auch in Konzertsäle wie die Carnegie Hall (New York), die Wigmore Hall (London) und das Berliner Konzerthaus.

Vielgefragter Kammermusiker, nahm Ben-Ziony an einigen der weltweit bedeutendsten Kammermusikfestivals teil, u.a. in Lockenhaus, Davos, Kronberg, Dubrovnik, Ravinia (USA), Jerusalem, Moritzburg, Heimbach und Prussia- Cove. Er arbeitete in Konzerten mit Künstlern wie Gidon Kremer, Antje Weithaas, Tabea Zimmermann, Tatjana Masurenko, Vladimir Mendelssohn, Boris Pergamenschikow und Menachem Pressler zusammen.

Zur Website von Guy Ben-Ziony

Back To Top