Überspringen zu Hauptinhalt

Isabel Charisius, Viola

Isabel Charisius, Viola

Isabel Charisius, Viola

Isabel Charisius studierte Violine in Karlsruhe und Tel Aviv. Durch ein DAAD- Stipendium kam sie nach Wien. Dort entdeckte sie durch ihren Meister, Thomas Kakuska, die Liebe zum Instrument Viola.

Als Solobratschistin war sie engagiert beim Wiener Kammerorchester, dem Radiosinfonieorchester Wien und bei den Münchner Philharmonikern.

Isabel Charisius spielte in verschiedenen Kammermusikformationen zum Beispiel mit dem Alban Berg Quartett, dem Belcea Quartett, dem Amati Quartett, mit Lisa Leonskaja, Tabea Zimmermann, Nora Chastain, Heinrich Schiff, Radovan Vlatkovic, Milan Turkovic, Wolfgang Meyer und Alois Posch.

Seit 2005 ist sie Mitglied des Alban Berg Quartetts.

Isabel Charisius hat eine Gastprofessur für Kammermusik an der Musikhochschule Köln. Sie gibt zudem Meisterkurse an der Britten-Pears School in Aldeburgh, in Amsterdam, Berlin und Frenswegen.

An den Anfang scrollen