skip to Main Content

Josephine Knight, Violoncello

Josephine Knight, Violoncello

Josephine Knight, Violoncello

Josephine Knight ist aktuell eine von Englands führenden Cellistinnen mit einer aktiven Konzertlaufbahn als Solistin und Kammermusikerin. Die gefragte und passionierte Lehrerin hat eine Celloprofessur an der Royal Academy of Music in London und gibt Meisterkurse weltweit.

2005 gab Josephine Knight ihr Konzertdebut in der Royal Albert Hallbei den BBC Proms mit Huw Watkins’ Doppelkonzert Viola/Cello mit dem BBC National Orchestra of Wales. Als Solistin ist sie mit vielen Orchestern in England und im Ausland aufgetreten, so mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem BBC National Orchestra of Wales, dem BBC Philharmonic, dem Royal Liverpool Philharmonic, dem English Chamber Orchestra, der English Sinfonia, den Bochumer Sinfonikern und den Hamburger Sinfonikern mit so herausragenden Dirigenten wie Vassily Petrenko, Christian Zacharias, Ralf Gothoni, Roy Goodman, Alexander Titov, Yoav Talmi und Jac van Steen.

Josephine Knight hat als Solistin und Kammermusikerin mit vielen führenden Künstlern zusammengearbeitet wie Daniel Hope, Maxim Vengerov, Lisa Batiashvili, Yuzuko Horigone, Michael Tree vom legendären Guarneri Quartet und dem Emerson Quartet.

Im vergangenen Jahr präsentierte Josephine Knight die Weltpremiere von John Taveners »Requiem« für Solocello, 2 Stimmen, Chor und Orchester in einer Aufführung mit dem Royal Liverpool Philharmonic unter Vassily Petrenko.

Josephine Knight studierte an der Yale University und an der Juilliard School bei Aldo Parisot und an der Royal Academy of Music in London, wo sie beiDavid Strange alle wesentlichen Cellopreise gewann. Als Empfängerin einer Zahl von Auszeichnungen und Preisen wurde Josephine Knight 1993 einmütig mit dem ersten Preis beim John Tunnell Trust Wettbewerb ausgezeichnet und im gleichen Jahr wurde sie als eine von neun internationalen Cellisten für ein Studium bei Misha Maisky in Siena ausgewählt.

Josephine Knight ist »Associate of the Royal Academy«, eine der höchsten vergebenen Auszeichnungen, und ist weiterhin zur Bestätigung ihrer Leistungen mit dem »Fellowship to Wells Cathedral School and the Royal Academy of Music« ausgezeichnet worden.

Josephine Knight hat als Solistin und unabhängige Künstlerin bei EMI Classics, Deutsche Grammophon, Blackbox/ASV und Carlton Classics aufgenommen. Ihre Aufnahme von John Taveners »The Protecting Veil« erntete viel Lob von Publikum und Kritik und erreichte die Top Ten in den Classical Music Charts, und ihre CD mit italienischen Cellokonzerten des 18. Jahrhunderts (von Leonardo Leo), aufgenommen mit dem English Chamber Orchestra, wurde von der Kritik mit Beifall bedacht. Anknüpfend an den Erfolg der Weltpremiere von John Taveners »Requiem« wird EMI dieses Werk zusammen mit »Eternal Memory« veröffentlichen, wo Josephine Knight als Solistin mit dem Royal Liverpool Orchestra spielt.

Josephine Knight ist Mitglied des Pizarro Trios mit Artur Pizarro und Raphaël Oleg. Seit der Gründung 2005 hat das Trio an bedeutenden Schauplätzen gespielt wie Aldeburgh, wo das Trio Artists-in-Residence war, beim Petworth und Stavanger Kammermusikfestival, in der Wigmore Hall und der Casa da Musica in Porto. Unabhängig davon ist Josephine Knight bei vielen größeren Festivals in aller Welt aufgetreten wie Salzburg, Gstaad, Schleswig-Holstein, Mecklenburg, Schloss Elmau und Savannah/USA. kürzlich ist sie auch beim Beethoven Festival in Bonn und im Wiener Konzerthaus aufgetreten. Andere Vorhaben haben in Zusammenarbeit mit dem Oskar-Preisträger Klaus Maria Brandauer im Rahmen eines von Daniel Hope initiierten Projekts stattgefunden.

Josephine Knight spielt die »Markovitch« Stradivari aus 1709, eine Leihgabe der Londoner Royal Academy of Music.

Zur Website von Josephine Knight

Back To Top