skip to Main Content

Minna Pensola, Violine

Minna Pensola, Violine

Minna Pensola, Violine

Minna Pensola hat an der Sibelius-Akademie in Helsinki, der Musikhochschule Zürich und der European Chamber Music Academy (ECMA) studiert und erfuhr wertvolle Unterstützung u.a. von Kaija Saariaho Fox, Ana Chumachenko, Hatto Beyerle und Josef Rissin.

Seit dem Gewinn des 3. Preises beim Nordic NordSol Wettbewerb 1997 ist junge finnische Geigerin eine gefragte Solistin und spielt mit Orchestern wie dem Helsinki Philharmonic Orchestra, dem Oulu Symphony Orchestra oder dem Ostrobothnian Chamber Orchestra unter Dirigenten wie Sakari Oramo, Olari Elts and Juha Kangas.

Auch als Kammermusikerin ist sie sehr aktiv. Sie ist Gründungsmitglied des Streichquartetts Meta4, mit dem sie den 1. Preis des Dmitri-Schostakowitsch-Streichquartett-Wettbewerbs in Moskau (2004) und des Joseph-Haydn-Kammermusikwettbewerbs in Wien (2007) gewann. Zudem ist sie Mitbegründerin der »Punavuori Chamber Music Society« und betreibt in ihrer Heimatstadt Helsinki einen Club (»Klasariklubi«), mit dem sie Menschen, die sonst nie damit in Berührung kämen, an die klassische Musik heranführen will.

Seit 2010 unterrichtet Minna Pensola Violine an der Sibelius-Akademie in Helsinki und leitete in den Jahren 2006 bis 2012 das »Sysmä Summer Sounds«-Festival.

Sie spielt eine Violine von Carlo Bergonzi  aus dem Jahr 1732, eine Leihgabe der Signe and Ane Gyllenberg Foundation.

Zur Website von Minna Pensola

Back To Top