skip to Main Content

Nicolas Baldeyrou, Klarinette

Nicolas Baldeyrou, Klarinette

Nicolas Baldeyrou, Klarinette

Der Klarinettist Nicolas Baldeyrou hat eine höchst bemerkenswerte Karriere in Gang gesetzt mit einer Vielzahl von Konzerten in Frankreich und im Ausland, eine vielversprechende erste Aufnahme und einen angesehenen Lehrauftrag am Conservatoire National Superieur de Musique in Lyon – mit nur 26 Jahren.

Baldeyrou gewann mehrere internationale Wettbewerbspreise wie die Münchener ARD mit 19 Jahren, Dos Hermanas in Spanien mit 20 und den ICA Young Artists Competition in den USA 2001. Daneben gewann er weitere Preise wie Bukarest oder Carl-Nielsen Odense. 2004 war er ECHO-Rising Star.

Von 2000 bis 2007 war Baldeyrou 2. Konzertmeister beim Orchestre National de France. Davor hatte er dieselbe Position beim European Union Youth Orchestra (Dirigent Bernard Haitink) inne mit weltweiten Tourneen und Dirigenten wie Carlo Maria Giulini, Colin Davis, Vladimir Ashkenazy, Mstislav Rostropovich… 1999 erhielt er die Mick-Baynes Auszeichnung als bester Blasmusiker des Jahres. 2000 wurde er im Mahler Kammerorchester (Dir. Daniel Harding) aufgenommen.

Viele Orchester haben ihn als Solist eingeladen, so der Bayerische Rundfunk, Tokyo Philharmonie, Prager Philharmonie, St. Petersburger Philharmonie, Orchestre d’Auvergne, Orchestre de Cannes-Cöte d’Azur, Orchestre National d’Tie de France sowie etliche Kammerorchester in Frankreich und Deutschland. Nicolas Baldeyrou ist auf so bedeutenden Bühnen aufgetreten wie Paris Cite de la Musique, Brüssel Palais des Beaux-Arts, Philharmonie Köln, Concertgebouw Amsterdam, Konzerthaus Wien, Birmingham Symphony, Rudolfinum Prag, Carnegie Hall …

Baldeyrou hat Kammermusik aufgeführt mit so bekannten Künstlern wie Alexandre Tharaud, Bertrand Chamayou, Antoine Tamestit, Quatour Ebene, Alexei Ogrint-chouk, David Guerrier, Amati Quartett, QuatuorYsaye …

Baldeyrou engagiert sich stark für zeitgenössische Musik, sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker mit verschiedenen Ensembles (2 e 2 m, Court-Circuit, Alternance, Ars Nova, Itineraire, TM + …).

2003 wurden ihm von den Komponisten Eric Tanguy (Capriccio) und Jacques Lenot (Tormentoso) zwei Solostücke für Klarinette gewidmet. Ende 2004 hat er die beiden Stücke zusammen mit anderen Solo-Klarinettenstücken des 20. Jahrhunderts beim Label Intrada mit großer Resonanz eingespielt. 2007 veröffentlichte er eine CD mit Kammermusik von Mozart (mit Antoine Tamestit, Alexei Ogrinchuk, Bertrand Chamayou, David Guerrier und Julien Hardy).

Früher hat Baldeyrou bereits eine Mendelssohn-CD mit Ludmila Peterkova und der Prager Philharmonie eingespielt. Diese CD wurde zur Klassikaufnahme des Jahres in der Tschechei gekürt.

Nicolas Baldeyrou wird unterstützt von den Stiftungen Meyer, Yamaha, Bunka-mura und Croupe Banque Populaire.
Zur Website von Nicolas Baldeyrou

Back To Top