skip to Main Content

Roglit Ishay, Klavier

Roglit Ishay, Klavier

Roglit Ishay, Klavier

Roglit Ishay, Klavier: »Von den ersten Takten an beeindruckte die Pianistin Roglit Ishay durch einen äußerst klaren Anschlag, exzellente Technik und einen runden Ton, der auch im Fortespiel stets farbig blieb.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung) »Was die noch junge und doch so reif wirkende Frau […] im Schloss bot,  war geradezu atemberaubend. Über sämtliche technischen Probleme erhaben, bot sie eine Spannbreite des musikalischen Ausdrucks.« (Kölner Stadtanzeiger)

Als Solistin gastierte Roglit Ishay bei der Dresdner Staatskapelle, der Dresdner Philharmonie, dem Scottish BBC, dem Nationaltheater Orchester Mannheim, dem Ensemble Oriol, den Mecklenburger Kammersolisten, u.a.,  unter der Leitung von Dirigenten wie Giuseppe Sinopoli, Lothar Zagrosek, Martyn Brabbins, Jun Märkl, Ilan Volkov und Martin Fischer-Dieskau.

Gemeinsam mit Mitgliedern des Cherubini Quartetts, des Beaux Arts Trios, des Alban Berg Quartetts, des Guarneri Quartetts und des Leipziger Quartetts spielte Roglit Ishay u.a. bei dem Marlboro Music Festival, den Berliner und Dresdner Festspielen. Sie ist Mitglied des Dresdner Klaviertrios und des Israelischen Klarinetten Trios, die mit großem Erfolg in Europa, Israel und Südamerika konzertierten. Zu ihren Kammermusikpartnern gehören u.a. Peter Bruns, Salome Kammer, Tatjana Masurenko, Ann-Katrin Naidu, Ariadne Daskalakis und Kai Vogler. In der Saison 2006-7 gab es u.a. verschiedene Duo-Abende mit dem Cellisten Daniel Müller-Schott und Raphael Wallfisch.

Ihre bisherigen Aufnahmen umfassen zahlreiche Trio-Einspielungen, Dvoráks Solostücke, Faurés, Blochs, Schumanns und Schuberts Werke für Cello und Klavier (eingespielt zusammen mit dem Cellisten Peter Bruns), sämtliche Werke von Max Reger für Klarinette und Klavier (eingespielt zusammen mit dem Klarinettisten Ron Chen Zion), sämtliche Sonaten von Joachim Raff für Violine und Klavier (mit der Geigerin Ariadne Daskalakis) sowie Duo-CDs mit Mira Wang und Kai Vogler. Ihre Aufnahmen sind bei den namhaften Labels Hänssler, OPUS 111/Helikon, Berlin Classics, Bis, Tudor, Kontrapunkt und Carpe Diem erschienen.

Seit 2000 ist Roglit Ishay Dozentin an der Hochschule für Musik in Köln im Bereich Klavier-Kammermusik. Sie studierte Klavier bei Walter Aufhäuser, Veronica Jochum und Richard Goode und Philosophie an der Tel-Aviv Universität.

Back To Top