skip to Main Content

Juho Pohjonen, Klavier

Juho Pohjonen, Klavier

Juho Pohjonen, Klavier

Juho Pohjonen studierte bis 2008 bei Meri Louhos und Hui-Ying Liu an der Sibelius-Akademie in Helsinki und nahm an mehreren Meisterklassen bei Weltklasse-Pianisten wie Leon Fleisher, Jacob Lateiner, Barry Douglas und András Schiff teil. Von Letztem wurde er 2009 für das »Klavier Festival Ruhr«-Stipendium ausgewählt und hatte schon zuvor mehrere sowohl nationale wie auch internationale Wettbewerbe gewonnen, darunter den 1. Preis der Nordic Piano Competition in Nyborg (2004), den 1. Preis bei der International Young Artists Concerto Competition in Stockholm (2000), den »Prokofiev Prize« bei der AXA Dublin International Piano Competition (2003) sowie einen Preis bei der International Maj Lind Piano Competition in Helsinki (2002).

Er gab Rezitals in Hong Kong, London, New York, San Francisco sowie beim Lucerne Piano Festival und bei den Festivals in Savonlinna und Bergen. Als Solist spielte er mit Orchestern wie dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, dem San Francisco Symphony Orchestra, dem Atlanta Symphony Orchestra, dem Danish National Orchestra, dem Swedish Radio Symphony Orchestra, dem Finnish Radio Symphony Orchestra, dem Helsinki Philharmonic Orchestra und dem Tonhalleorchester Zürich unter Dirgenten wie Esa-Pekka Salonen, Olari Elts, Marek Janowski, Hugh Wolff, Nicholas Collon und Lionel Bringuier.

Auch als Kammermusiker ist er aktiv, so in der Chamber Music Society of Lincoln Center (New York), von der er 2009 für drei Jahre als einer von 14 Musikern für das »CMS Two Residency Program for Outstanding Young Artists« ausgewählt wurde. Er vor Kurzem war es wieder dort und spielte u.a. Mendelssohns Sonate zu vier Händen zusammen dem Pianisten Wu Tan.

Auf seiner Debüt-CD hat er Pelle Gudmundsen-Holmgreens Klavierkonzert »Plateaux« mit dem Danish National Symphony Orchestra eigespielt. Der Live-Mitschnitt seines  sensationellen Rezitals beim Music@Menlo Festival 2010 wurde in der Serie »Maps and Legends« (Disc 8) veröffentlicht.

Zur Website von Juho Pohjonen

Back To Top